Malt Logo

Cloud Engineers Freelancer

    - Sofort verfügbare Experten
    - Freelancer-Projekte einfach digital abwickeln und verwalten
    - Ein Team, das Sie bei Ihren Projekten unterstützt

Mieten Sie einen Cloud Engineers jetzt

Malt steht für Community

Als Marktplatz bringt Malt Unternehmen und unabhängige Expert*innen zusammen.

icon of people doing a high five
+70.000 Unternehmen

vertrauen bereits auf unser Qualitätsversprechen

+700.000 Freelancer

arbeiten unabhängig und nach hohen Standards

1 Lösung

unterstützt dabei, das perfekte Match zu finden

Die Zusammenarbeit mit Freelancern kann so einfach sein

Malt hält Ihnen den Rücken frei. Von der Suche bis zur Bezahlung.

number 1
Finden Sie Ihren Freelancer

Stöbern Sie in den Profilen der Freelancer und kontaktieren Sie die, die Ihnen gefallen. Oder veröffentlichen Sie Ihren Auftrag und erhalten Sie Antworten von Expert*innen, die Ihren Anforderungen entsprechen.

number 2
Vertrag online abschließen

Chatten Sie mit Freelancern direkt über unser Interface, treffen Sie Ihre Wahl und nehmen Sie ein Angebot mit einem Klick an.

number 3
Einfach bezahlen

Profitieren Sie von flexiblen Zahlungsmethoden, wie Vorkasse oder Zahlung auf Rechnung. Freelancer werden nach Projektabschluss schnell bezahlt.

Tagessatz von Cloud Engineer Freelancern

Der durchschnittliche Tagessatz erfahrener Freelancer beträgt 627 €.

Der Tagessatz hängt auch von der Stadt ab, in der Freelancer tätig sind. So beträgt beispielsweise der durchschnittliche Tagessatz eines Cloud Engineer in Berlin 725 €. In Munchen kann er jedoch 725 € betragen, in Hamburg 787 € usw.

Unsere 4 Tipps für die Arbeit mit einem freiberuflichen Cloud Engineer

Klare Projektbeschreibung und Erwartungen definieren: Vereinbaren Sie zu Beginn genaue Zielsetzungen und Rahmenbedingungen des Projekts. Legen Sie Meilensteine, Deadlines und Reporting-Praktiken verbindlich fest. So sind Sie und der Berater auf derselben Seite.

Ein freiberuflicher Cloud Engineer ist also ein Experte für Cloud Computing. Dies bezeichnet die Möglichkeit, auf Abruf Ressourcen zu nutzen, die in der Cloud vorhanden sind, um die Infrastruktur oder Plattformen zu schaffen, auf denen Ihre Anwendungen bereitgestellt werden (Iaas und Paas), oder um bestehende Lösungen als Dienstleistung zu nutzen (SaaS). Die Nutzung von Cloud-Computing hat für Unternehmen zahlreiche Vorteile. Dazu gehören geringere Kosten für einen Server vor Ort, sehr schneller Datenzugriff, ausgezeichnete Leistung und ein hohes Maß an Sicherheit. Der Cloud Engineer kann Ihnen auch dabei helfen, den richtigen Cloud Provider entsprechend Ihren Bedürfnissen auf optimierte Weise auszuwählen, indem er die geschäftlichen Anforderungen, das Budget, die Einschränkungen hinsichtlich des Standorts der Daten usw. berücksichtigt. Er ist der freiberufliche Cloud-Engineer, der Sie bei diesem Prozess begleitet und es Ihnen ermöglicht, die Speicherung, Migration und Sicherung Ihrer Daten in der Cloud zu optimieren. Er hilft seinen Kunden bei der Auswahl des richtigen Cloud-Anbieters unter Berücksichtigung der geschäftlichen Anforderungen, des Budgets und der Einschränkungen hinsichtlich des Standorts der Daten.

Zunächst definiert der freiberufliche Cloud Engineer die Bedürfnisse seines Kunden, um festzustellen, welche Cloud-Plattform am besten geeignet ist. Er führt ein Audit durch, um ein Lastenheft zu entwerfen, das die verschiedenen durchzuführenden Maßnahmen diktiert, wobei er darauf achtet, die Bedürfnisse der Nutzer (Zugang, Sicherheit usw.) zu berücksichtigen.

Sobald das Projekt von den zuständigen Stellen bestätigt wurde, beginnt der freiberufliche Cloud Engineer entweder mit der Schaffung der Infrastruktur oder der Plattformen, auf denen die Anwendungen bereitgestellt werden (Iaas und Paas), oder mit der Nutzung bestehender Lösungen als Dienstleistung (Saas). Er muss alles tun, um die Sicherheit der Daten während der Migration zu gewährleisten. Bei Bedarf kann er einen Teil seiner Kompetenzen an interne Teams weitergeben und sie in der Nutzung von Clouds schulen.

Ein Freelancer Cloud Engineer verfügt über umfassende Kenntnisse der verschiedenen Cloud-Computing-Modelle wie IaaS, PaaS, SaaS und Serverless. Er ist in der Lage, die am besten geeignete Plattform wie Amazon Web Services, Google Cloud Platform oder Equinix für die Bedürfnisse seiner Kunden zu empfehlen. Dabei kommt seine Expertise im Bereich der Cybersicherheit zum Tragen.

Darüber hinaus blickt er auf Kompetenzen in modernen DevOps-Konzepten zurück, wie beispielsweise Container-Technologien (Docker, Kubernetes), Automatisierung (Zapier) und Continuous Integration/Delivery-Werkzeuge (GitHub, GitLab, Jenkins).

Ein freier Cloud-Engineer agiert selbstständig, arbeitet aber eng mit Entwicklerteams, Systemadministratoren und anderen IT-Experten des Unternehmens zusammen. Durch seinen Lösungsorientierten Teamgeist unterstützt er agile sowie kollaborative Prozesse.

Möchten Sie die Fähigkeiten eines freiberuflichen Cloud Engineers in Anspruch nehmen? Nachfolgend finden Sie unsere Tipps für die Auswahl desjenigen, der Sie bei der Migration Ihrer Daten begleiten soll.

Seine Spezialisierung

Um Ihre Daten einfach in ein Rechenzentrum zu verlagern, sind andere Fähigkeiten erforderlich als für die Einrichtung eines Cloud-Computing-Systems. Je nach Ihrer Situation benötigen Sie möglicherweise einen freiberuflichen Cloud Engineer, der eine bestimmte Technologie beherrscht. Zögern Sie nicht, verschiedene Schlüsselwörter in der Suchleiste zu verwenden, um kompetente Profile auszuwählen.

Ihre Erfahrung

In Anlehnung an den vorherigen Ratschlag wird es Sie sicherlich beruhigen, einen Fachmann zu beauftragen, der bereits einen ähnlichen Auftrag wie Ihre Anfrage ausgeführt hat. Sie finden viele Informationen über die Leistungen der Freelancer auf ihren Malt-Profilen. Sie können sich auch die Bewertungen ansehen, die frühere Kunden hinterlassen haben. Sie zeigen Ihnen, wie die Aufträge abgelaufen sind und sollten Sie bezüglich der Leistungen der Freelancer beruhigen.

Ihre Preisgestaltung

Auf dem Malt-Profil der freiberuflichen Cloud Engineers haben Sie Zugang zu ihrem durchschnittlichen Tagessatz, den sie selbst festgelegt haben. Je nach den Anforderungen Ihres Auftrags wird der Freelancer Ihnen einen Kostenvoranschlag zukommen lassen.

In der Regel können freiberufliche Cloud Engineers auf zwei Arten abrechnen:

Nach Lieferumfang, oft geeignet für Kurzzeitaufträge zur Erledigung einer oder mehrerer Aufgaben.

Nach Zeitaufwand, je nachdem, wie lange der freiberufliche Cloud-Engineer benötigt, um seinen Auftrag auszuführen.