Freelancer suchen Projekt erstellen
Malt welcom

Willkommen auf dem Freelancer-Profil von Vincent !

Malt bringt Sie mit den besten Freelancern für Ihre Projekte zusammen. Sie können Vincent kostenlos kontaktieren und sich im Chat austauschen, oder andere Freelancer anschreiben und unverbindliche Angebote einholen.

Vincent Steger

ITK Experte - Netzwerke und Kommunikation

Kann in folgende Städte reisen: Frankfurt am Main, Frankfurt am Main, Mannheim, Stuttgart, Düsseldorf, Köln, Hamburg, Hannover, Berlin, Würzburg, Nürnberg, Karlsruhe, Leipzig

  • 50.1106
  • 8.682
  • Unverbindlicher Tarif 790 € /Tag
  • Berufserfahrung > 7 Jahre
  • Antwortrate 100 %
  • Antwortzeit 12h
Angebot einholen Das Projekt startet erst, wenn Sie das Angebot von Vincent annehmen

Dieser Freelancer hat angegeben, Vollzeit verfügbar zu sein, hat dies aber seit mehr als 7 Tagen nicht mehr bestätigt.

Angebot einholen Das Projekt startet erst, wenn Sie das Angebot von Vincent annehmen

Standort und Mobilität

Standort
Frankfurt am Main, Deutschland
Ist bereit bei Ihnen im Büro zu arbeiten, in
  • Frankfurt am Main und im Umkreis von 50km
  • Frankfurt am Main und im Umkreis von 100km
  • Mannheim und im Umkreis von 100km
  • Stuttgart und im Umkreis von 100km
  • Düsseldorf und im Umkreis von 100km
  • Köln und im Umkreis von 100km
  • Hamburg
  • Hannover
  • Berlin und im Umkreis von 10km
  • Würzburg und im Umkreis von 100km
  • Nürnberg und im Umkreis von 15km
  • Karlsruhe und im Umkreis von 100km
  • Leipzig

Projektpräferenzen

Projektdauer
Möchte lieber:
  • 1 bis 3 Monate
  • 3 bis 6 Monate
  • ≥ 6 Monate
Möchte lieber nicht:
  • ≤ 1 Woche
  • ≤ 1 Monat

Checkliste

Malt Freelancer Charta unterzeichnet
Die Charta lesen

Geprüfte E-Mail-Adresse

Sprachen

  • Englisch

    Verhandlungssicher

  • Deutsch

    Muttersprachlich oder zweisprachig

Kategorien

Fähigkeiten (67)

Vincent in wenigen Worten

Seit 1987 habe ich Erfahrung in der IT und bin seit 1994 als selbständiger IT-Consultant im Netzwerk- und Kommunikationsbereich tätig. Ob als (Teil-, Technischer-) Projektleiter, Koordinator, Vermittler zwischen Management und Technikabteilungen oder als Supporter für Engineering, Rollouts, Troubleshooting oder Laborbetrieb kenne ich die typischen Fallstricke und Herausforderungen großer heterogener und hochkomplexer Umgebungen. Seit 2005 bin ich ebenfalls sehr stark im Voice over IP Umfeld (Enterprise und Carrier) im Einsatz. ITK (inkl. RZ- und Carrier-) Infrastrukturen jeglicher Größenordnung und Vernetzungsgrade sind mir stets willkommen. Einer meiner Schwerpunkte ist die Qualitätssicherung speziell im Rahmen von Vorbereitung und Durchführung großer Produkteinführungen, Rollouts/Deployments, Software-und Hardware Refresh/Aktualisierung, sowie Migrationen im Netzwerk- und Telekommunikationsbereich.
Besonderen Wert lege ich hierbei auf eine Ende-zu-Ende Qualität. Hierzu gehören auch Troubleshooting Einsätze aller Art, sowie der Aufbau von Testumgebungen mit den dazu erforderlichen Analysewerkzeugen.
Die Methodenkompetenzen von Unternehmensarchitektur (TOGAF 9.1) über Projektmanagement (CompTIA IT Project+), ITIL Servicemanagement, sowie Testmethoden (ISTQB CTFL) habe ich mit zahlreichen Zertifizierungen nachgewiesen.

Sehr gerne bin ich auch für Sie international im Einsatz! Eine Beschränkung auf die hier systembedingt limitiert angegebenen Orte besteht nicht.

Projekt- und Berufserfahrung

Vodafone - Vodafone España SAU

Telekommunikation

Lab-Operations Voice Core

Eschborn, Deutschland

August 2015 - Juni 2019 (3 Jahre und 10 Monate)

Voice-Betrieb eines Testlabors im Verbund mit weiteren Testlaboren.
Bereitstellung von Hard- und Software jeglicher Anforderungen für Test-Teams aus Projekten des Produktmanagements, sowie aus Ausschreibungen von Kunden aus dem Public-, Enterprise- und Carrier-Umfeld. Analyse der Ausschreibungstexte (Last- und Pflichtenhefte), Prüfung auf Machbarkeit, Hardware- und Softwareauswahl, Beschaffung- und Bereitstellung, Konfiguration und Cleanrun von Proof of Concepts bzw. Dauerteststellungen.
Troubleshooting einer hochkomplexen Infrastruktur bei Netzwerk- und Voice / Voice-over-IP Störungen und Inbetriebnahmen (Verbindungsauf- und Abbau, Feature Access Code Funktionen, Ansagen durch MRF-Systeme (Media Ressource Function), Priorisierungen und QoS.
Migrationen jeglicher Art, Anbindung aller bei einem Carrier existierender Access- und Core-Technologien mit kundenspezifischen Besonderheiten.
Pflege und Erweiterung der Monitoring- und Tracing-Lösungen,
Durchführung, Analyse und Bewertung der Traces z.B. SIP, RTP, Protokolle, Codecs, Verschlüsselungen bei TLS, SRTP.
Administration, Konfiguration und Betrieb der Oracle Acme Packet Session Border Controller (SBCs),
Engineering-Support für Voice (allgemein) und Voice over IP Lösungen.
Zahlreiche Kundenprojekte mit Migrationen von Legacy-Voice auf Voice-over-IP / All-IP Lösungen sowohl im Bereich Anbindungen (SIP-Trunking mit und ohne Registrierungen) wie auch auf der CPE Seite (Transition zu IP-PBX-Lösungen) und Consumerlösungen.
Steuerung externer Dienstleister und Hersteller / Lieferanten (Engineering, Störungsmanagement, Defect-Management, RMA, Verkabelungssysteme, RZ-Infrastruktur-Umbauten). Einbindung und Begleitung der Prüf- und Freigabeverfahren beim Kunden. Ansprechpartner der Testteams bei Abnahmen. Systemübergreifendes Rufnummernmanagement für den gesamten Labor-Bedarf.

SW: Wireshark (SIP-,RTP-Analyse, Netzwerk-Troubleshooting), TCMT – Test Center Management Tool für CMDB, Asset-Management, Labor-Prozess-Management, ITIL Prozesse, Ticketing basierend auf BMC (ex. Remedy) ARS, div. Device-Management-Tools, Netdisco, Icinga, MS Excel, Outlook, Skype for Business, Visio
Telko-over-Cloud 2.0 (VMware vCloud basierend auf VCE vBlock): Italtel Softswitch (Class4 und 5) und iTDS (Profildatenbank), VMware Server mit IP-PBX-Lösungen von Asterisk, Cisco CUCM (Rel. 9, 10, 12).
HW: Oracle Acme Packet SBCs (4500 und 6300 Serie),
AudioCodes Gateways MSBRs/SBCs, Cisco MGX8880 Mediagateways, Siemens EWSD. Cisco Router und L2-/L3-Switches (inkl. Nexus 5k-Serie) jeder Größenordnung mit und ohne PoE, AVM Fritzboxen (z.B. 7590) und weitere IADs, Cisco ATAs. Verschiedenste Telefone (Analog, ISDN, VoIP).

Versatel

Telekommunikation

NGN / SIP Interconnection Tests

Dortmund, Deutschland

Oktober 2014 - Juli 2015 (9 Monate)

Testmanagement und Testdurchführung von SIP Interconnection Kompatibilitätstests (gemäß UAK-S, 163TR25 u.a.) zwischen den Class4 Switches des Kunden und zahlreichen anderen Carriern/Providern zur Freigabe der VoIP Interconnection. Analyse und Bewertung der SIP-Traces (Sprache und Fax, diverse Codecs), CDRs, Mehrwertdienste, Callroutings, Portierungskennungen, Transitverkehre, Notruf usw.
SW: Wireshark (SIP-Analyse), Huawei iLMT (Trace- und Troubleshooting Tool), Nexus Netview R6.1(SS7-Monitoring), MS Excel, Outlook, Visio HW: Oracle Acme Packet SBCs (4500 und 6300 Serie), Huawei MSOFTX3000 Class4 Switch, Huawei IMS Core, div. AVM Fritzboxen (z.B. 7490) und weitere IADs.

Freudenberg IT

Digitalagenturen & IT-Consulting

VoIP Administration

Weinheim, Deutschland

Juli 2014 - September 2014 (2 Monate)

Troubleshooting und Administration einer komplexen auf SIP basierenden VoIP / UC Umgebung des Herstellers Unify (ex. Siemens Enterprise Communications). Support einer Wertpapier Handelsbank (Kunde des IT Service Providers). Troubleshooting und Administration in Cisco Netzwerkinfrastruktur, speziell Authentifizierungsthemen.
Unterstützung des Teams Managed Network Services, Beratung über Optimierungsmöglichkeiten hinsichtlich der Serviceerbringung.

Siemens / Unify: OpenStage SIP 40, 80 und 60 Telefone, OpenScape Deployment Service (DLS) V3 und V7R1/V8, Common Management Portal CMP V4 und V7, OpenScape Xpressions Unified Messaging System Voice V5, Cisco Secure ACS V5.2.x , MS Lync 2010, MS Office 2010, Realtech the Guard! Service Management Center 6.4 (Ticket System), Secure CRT.

T-Systems

Telekommunikation

Dynamic Workplace

Darmstadt, Deutschland

März 2014 - März 2014

Unterstützung als Senior Consultant im Testmanagement u.a. bei der Use-Case Generierung und Beschreibung. Abstimmungen mit dem Engineering.
Dynamic Workplace ist eine Lösung zur Bereitstellung von sicheren und geräteunabhängigen Desktops aus der Private Cloud. Dynamic Workplace umfasst ein modular aufgebautes System von interoperablen Funktionen. Services und Anwendungen sind für den Nutzer innerhalb einer Ansicht personalisiert verfügbar. Dieser Desktop as a Service bietet dem Nutzer volle Mobilität und alle Möglichkeiten zur kollaborativen Zusammenarbeit.
Aufgrund eines NDAs darf ich keine Angaben zur technischen Lösung machen.
Eingesetzte Testmanagement Software: HP QC 10 (Quality Center)

Deutsche Bank

Banken & Versicherungen

Trading Voice Service Management / Voice Recording

Frankfurt am Main, Deutschland

April 2013 - Oktober 2013 (6 Monate)

Voice Service Management, ITIL – konformes Service Onboarding ausgewählter Bankstandorte in CEE hinsichtlich Trader Voice Systemen und Voice Recording. BPM: Optimierung und Beschreibung von Business Prozessen, Erstellung von Service- und Operations- Dokumentationen nach ITIL (z.B. Service Model, Working Instructions, Quick Reference Guides, Request Forms, Stakeholder Listen, Check-Listen), Requirements Spezifizierung und Projektdokumentation für eine Feasibility (Machbarkeits-) Studie, Erstellung von Dokumentationen für den KCS (Knowledge Centered Support). Unterstützung bei der Pflege der MS Sharepoint Seiten des Teams. Planung und Durchführung zahlreicher Meetings. Rezertifizierung der Nutzeridentitäten für die Sprachaufzeichnung von Avaya Telefonie und IPC Trader Turrets.
IPC IQ-MAX Turrets, Avaya IP Telefone der 96xxC Serie, IBM Lotus Notes 8.5.3, MS Office (Visio, Word, Excel, Powerpoint), MS Sharepoint, MS Office Communicator (OCS), Symphony, Remedy, Cisco WebEx.

Deutsche Bank

Banken & Versicherungen

IPT (IP Telefonie) Deployment

Eschborn, Deutschland

Juni 2012 - November 2012 (5 Monate)

Technisches Teilprojektmanagement, stellvertretende Teilprojektleitung, Erfassung des Ist-Zustands, Detailplanung der Userlisten (Telefontypen, Profile, Konferenztelefone, Features wie z.B. EC500, Planung der Migration von analogen Endgeräten auf existierende IP-Lösungen (z.B. LANFAX), Vorbereitung der Anschaltung verbleibender analoger Endgeräte (Modem, FAX), Konsolidierung der Rufnummern und Benutzerinformationen / Bereinigung von Altlasten (Löschung von Rufnummern), Feinplanung und Qualitätssicherung des Rollouts (ca. 2500 Rufnummern im Teilprojekt). In diesem Teilprojekt wurden 2 klassische Siemens Telefonanlagen aus einem Anlagenverbund für ein Gebäude abgelöst und auf Avaya Cluster migriert. In weiteren Teilprojekten erfolgte bereits die Migration der anderen Anlagen und Gebäude eines großen Campus-Verbunds. Die Ausgliederung von Rufnummern für ein Callcenter Teilprojekt ist ebenso ein weiterer Bestandteil der Planungen wie die Einbindung und Steuerung der am Rollout-Teilprojekt beteiligten ausführenden Firmen.

Avaya IP Telefone der 96xxC Serie, Konferenztelefon 1692 und Softphone “One-X Communicator”, IBM Lotus Notes 8.5.3, MS Office (Excel, Powerpoint), MS Sharepoint, MS Office Communicator (OCS).

Siemens Industry Automation - Siemens

Maschinenbau

IEC – Integrate Enable Collaborate

Nürnberg, Deutschland

September 2011 - Februar 2012 (5 Monate)

Performance Management im Rahmen des PLM (Product Lifecycle Management) Großprojektes IEC. Hier speziell verantwortlich für Infrastruktur Performance Optimierung (Datenbanken, Betriebssysteme, Server, Netzwerke) im Rahmen eines internen Major Release Rollouts. Erfassung von IST-Zuständen, Recherche, Evaluierung, Konzepterstellung für Infrastrukturmaßnahmen zur Performanceoptimierung, Dokumentation, Konsolidierung unterschiedlichster Tuning Ansätze und Koordinierung der Umsetzung von Tuning Maßnahmen. Schnittstelle zwischen Projekt und Betrieb bezüglich Infrastruktur Performance Tuning. Organisation und Leitung von Meetings zu Performance Maßnahmen. Veranlassung spezifischer Performance Tests. Sicherstellung und Steuerung der Kommunikation zwischen Entwicklung und Betrieb, Transfer an die Service Organisation.
Teamcenter 8.3 und 2007 in einer 4-tier Architektur, Webtier basierend auf IBM Websphere 7 auf Suse Linux (SLES10), Datenbanken: Oracle 10g/11 auf Oracle/SUN Solaris 10 auf SUN M5000 Servern im Vollausbau,
Teamcenter Rich Client, MS Sharepoint-, MS Windows 2003 Server, Loadbalancer, Firewalls (F5), Proxies, Reverse Proxies, 10GE Backbone im Hochsicherheitsrechenzentrum mit SAN- und NAS- Bereitstellung im zig Tera Byte Bereich, weltweites WAN mit div. Riverbed WAN-Beschleunigern.

T-Systems Multimedia Solutions

Telekommunikation

DAVINCI - kundenspezifische Callcenter Lösung

Berlin, Deutschland

Dezember 2010 - Juni 2011 (6 Monate)

Qualitätssicherung, Troubleshooting/3rd-Level Support, Problem-Management mit Herstellern, VoIP-Engineering, Erstellung technischer Dokumentationen und MOPs (Method of Procedures), Planung und Durchführung von Versionsupgrades sowie Patchmanagement, Tests von kundenspezifischen Anpassungen und Entwicklungen speziell bezüglich CallCenter-Management, Intelligenter Anrufverteilung via VoiceXML/CCXML (wie z.B. Skill-basiertes und zeitabhängiges Call Routing, LAR – Last Agent Routing, Rufnummernmanipulation nach Anwendungsfall bei wechselnden Rollen von Mitarbeitern und Call Center Agenten) für Kunde DAK ( > 13.000 SIP-Telefone, >900 Standorte), sowie CallCenter Monitoring und Statistik.
BroadSoft BroadWorks Version 17, IBM BladeCenter Systeme, RedHat Linux, Sun Netra 440/420, Solaris 10, Empirix (Call-Analyzer), Wireshark (Netzwerkanalyse, Call-Analyse), SIP-Telefone von Aastra,
Session Border Controller / SBC (ACME Packet Session Director).

T-Systems

Telekommunikation

Multiservice-Plattform

Darmstadt, Deutschland

August 2005 - November 2010 (5 Jahre und 3 Monate)

Qualitätssicherung, Testentwicklung, Testmanagement und Durchführung von Tests für eine neue VoIP (Voice over IP) NGN-Mulit-Service-Plattform mit VPN/MPLS Anbindung über verschiedene Access Technologien. Meine Schwerpunkte waren die Telefonie- und Konferenz-Systeme der VoIP Hosted PBX Lösung auf Basis von BroadSoft Broadworks. Erstellung verschiedenster Dokumentationen und MOPs (Method of Procedures) für Technik, Management, Produktmanagement, Billing Mediation, Kunden, Engineering u. Betrieb. Schnittstelle zwischen Technik u. Management. Reisen zu den Herstellern in die USA (verschiedene Lokationen) zwecks Qualitätssicherung, Produktentwicklung und Tests. Support u. Beratung für Engineering zur techn. Produktentwicklung, Konfigurationstätigkeiten innerhalb der BroadWorks Anwendungen, der SBCs von ACME Packet (jetzt Oracle) Typ: Session Director, SIP-Telefonen, ATAs (Analog Terminal Adapter) und IADs. Know-How Transfer zu Kunden, Gestaltung und Durchführung von Workshops. Untersuchung und Realisierung von gesetzlichen Vorgaben (G10 / Lawful Intercept, CbC und PreSel.). FMC (Fixed Mobile Convergence / One-Number-Service), Umsetzung von CI/CD (Corporate Identity, Corporate Design) und Sprachanpassungen für Konferenzserver und Systemansagen. Erarbeitung von Upgrade-, Migrations- und Optimierungsszenarien. 3rd-level Support / VoIP- Engineering, Problem-Management mit Herstellern. Tests von kundenspezifischen Anpassungen und Entwicklungen speziell bezüglich CallCenter-Management, Intelligenter Anrufverteilung für Kunde DAK mit über 13.000 SIP-Telefonen. Life-Cycle Management, d.h. Ausbau und Rückbau der Broadsoft Broadworks Server für unterschiedlichste Kunden und Produkte einschl. Patch- und Versionsmanagement. Ausgliederung und technische Abspaltung des DAVINCI Projekts aus der MSP-Plattform.
BroadSoft BroadWorks (Versionen 11 - 17) inkl. BW-Clients (Communicator, Assistant Enterprise, Receptionist Enterprise, CallCenter), IBM BladeCenter Systeme, RedHat Linux, Sonus Networks (NBS, GSX, SGX, PSX, EMS, NFS), Sun Netra 440/420, Solaris 9 und 10, Empirix (Call-Analyzer), Ethereal u. Wireshark (Netzwerkanalyse, Call-Analyse), SIP-Telefone von Aastra, Polycom, Siemens u.a., IADs von Cisco / Linksys, Zyxel, Mediatrix / Siemens, OneAccess u.a., Cisco 45xx Switch, SBC / Session Border Controller (ACME Packet Session Director).

HZD

Öffentlicher Sektor & Körperschaften

Netzwerkmanagement

Wiesbaden, Deutschland

April 2005 - Juni 2005 (2 Monate)

Support für die HP OpenView NNM Administration eines verteilten NNM-Systems mit 15 Collecting Stations und einem zentralen Management Cluster (ca. 1600 networks).
HP OpenView NNM Netzwerkmanagement Netzwerk-Monitoring

EZB

Banken & Versicherungen

Technology Refresh / Rollout

Frankfurt am Main, Deutschland

Juni 2004 - Februar 2005 (8 Monate)

Qualitätssicherung im Rahmen eines Rollouts von 26 Netzwerk-Management-Centern (je 2-3 19Zoll Racks). Betreuung der verschiedenen Expertenteams bezüglich Qualitätssicherung und Koordination von Tests. Durchführung der abschließenden Tests der Systeme vor dem Rollout. Ab Oktober ´04 beginn der Migrationsphase: Schulung, 3rd-Level-Service, Erstellung und Optimierung von Dokumentationen, Funktion als unabhängiger Tester auf Wunsch des Endkunden, Abnahmetests mit dem Endkunden vor Ort, Einbringung von Service Packs/Patches.
SW: HP OV-NNM (Open View Network Node Manager), Checkpoint VPN-1 Smart Center, Nokia Voyager, Netscout nGenius Performance Manager 2.01, CA BrightStor Arcserve11, MS W2k, ISS System Scanner, HP Insight Manager, Cisco Works LAN Management Solution.
HW: Nokia IP530, Nokia IP 350, nGenius RMON-Probes Typ: 9905, Cisco Catalysts 3750G und 3550, Netcache C1200 Proxy, Packeteer 8550 Packet Shaper, HP Proliant Server. APC USVs.
Qualitätssicherung Rollout-Management Testlabor Testen

EZB

Banken & Versicherungen

RMON Workshop Vorbereitung und Durchführung

Frankfurt am Main, Deutschland

Juni 2004 - Juni 2004

Vorbereitung und Durchführung von Workshops zum Thema Netscout Performance Manager.
Netscout nGenius Performance Manager 2.x ; nGenius RMON-Probes Typ : 9905, Cisco Catalyst 3750G und 3550
Workshop Netscout Performance Manager nGenius RMON Probes Cisco

AT&T für Siemens (SBS und Konzern) - Siemens

Telekommunikation

Globales WAN Outsourcing

Fürth, Deutschland

August 2001 - Dezember 2003 (2 Jahre und 4 Monate)

SLA-Management und Qualitätssicherung innerhalb eines Outsourcing-Projektes der Großindustrie in einem internationalen multiservice WAN. Überwachung/Reporting/Qualitätssicherung von ca. 16.000 Elementen darunter ca. 3500 Cisco Router / WAN-Switches. Erstellung von Management-Reports, diversen Präsentationen und Statistiken. Erstellung verschiedenster Dokumentationen.
SLA-Management WAN Outsourcing Qualitätssicherung Management Reports Cisco HP OV Concord eHealth Remedy GPS

B.Com

Telekommunikation

Highspeed MPLS – WAN

Zürich, Schweiz

April 2001 - April 2001

Aufbau eines landesweit verteilten MPLS-Netzwerkes in der Schweiz. Als Core-Router sind 10 Cisco GSR-12016 im Einsatz. WAN-Verbindungen über DWDM (POS mit OC-48); (Mitarbeit im Staging Team)
Staging DWDM Cisco GSR12016 MPLS

Predictive AG

Digitalagenturen & IT-Consulting

Interner Aufbau und technischer Pre-Sales Support

Neu-Isenburg, Deutschland

Februar 2001 - Juli 2001 (5 Monate)

Interner Aufbau einer deutschen Niederlassung eines US Beratungshauses. Netzwerk, IP-Telefonie (Cisco IP-Telefone mit Cisco Callmanager), Druckumgebung, Ausarbeitung von Dienstleistungsprofilen, Planungen und Angeboten, sowie Dokumentationen. Direkte Unterstützung und Zusammenarbeit mit dem gesamten Vertrieb auch für Kundentermine und Planungs-Workshops bei Kunden vor Ort.
Cisco Novell Netware 5.x NetScout RMON-Probes Beratung Presales-Support

Deutsche Bank

Banken & Versicherungen

Qualitätssicherung des Netzwerk Accounting & Billings

Eschborn, Deutschland

November 2000 - Dezember 2000 (1 Monat)

Accounting und Billing aller internationalen Datenverbindungen einer deutschen Großbank mit Netcountant. Die gewünschten Qualitätsziele wurden deutlich übererfüllt.
Netcountant Apogee Networks RMON-Probes NetScout

AC Nielsen

Forschung

Netzwerk Migration Token-Ring zu Gigabit-Ethernet

Frankfurt am Main, Deutschland

Oktober 2000 - Oktober 2000

Support bei Planung und Durchführung der VLAN-Konzeption und der Konfiguration der Switches mit Inter-VLAN-Routing.
Netzwerkplanung Migration VLAN-Konzeption Planung Cisco Catalyst 6509 mit MSFC Cisco 72xx Token-Ring Gigabit-Ethernet

Allianz - Groupe Allianz

Banken & Versicherungen

RMON Tool Evaluierung

Unterföhring, Deutschland

August 2000 - September 2000 (1 Monat)

Evaluierung zur Integration von RMON-Systemen. Untersuchung zu Nutzen, Aufwänden und Tool-Integration für konzernweiten Einsatz.
RMON RMON-Probes NetScout Cisco Analyse Evaluierung

VDE

Öffentlicher Sektor & Körperschaften

NDS Design Dokumentation

Frankfurt am Main, Deutschland

Juni 2000 - Juni 2000

Aufnahme, Analyse (Security etc.), Bewertung und Dokumentation der vorhandenen NDS (Multiserver, NW4.11)
Analyse Dokumentation IST-Aufnahme NDS Netware 4.11

Quelle Versicherung

Banken & Versicherungen

Security- und Availability – Audit

Fürth, Deutschland

März 2000 - März 2000

Analyse zur Verfügbarkeit und Sicherheit der Callcenter Anwendungen und dem NetWare 5 – Netzwerk: Analyse der NDS, Supportstruktur, Backup-Konzepte, SAN-Einführung etc.
Sicherheitsanalyse Beratung Novell NetWare 5.0 NDS Backup SAN Business Continuity

Europäische Zentralbank

Banken & Versicherungen

Einführung LAN-/WAN – Monitoring

Frankfurt am Main, Deutschland

Februar 2000 - Februar 2000

Einführung von RMON-Probes, Toolintegration.
RMON RMON-Probes Toolintegration NetScout

Lufthansa Systems

Luft- & Raumfahrt

Betrieb von Komponenten des Netzwerkmanagements

Frankfurt am Main, Deutschland

Dezember 1998 - Januar 2000 (1 Jahr und 1 Monat)

Organisation, Beschaffung, Installation, Konfiguration, Dokumentation, Management sowie Y2K (Jahr 2000)-Sicherstellung der Managementkomponenten, Qualitätssicherung, Troubleshooting, Netzwerkoptimierungen.
Umbau des zentralen US-Rechenzentrums (NY, USA) im Live-Betrieb
Sniffer Sniffer-Server RMON-Probes Hopper-Systeme Organisation Beschaffung Troubleshooting Netzwerkoptimierung

Comark Technology Services (IL, USA)

Digitalagenturen & IT-Consulting

Qualitätssicherung für Rollout

Chicago, Vereinigte Staaten von Amerika

Oktober 1998 - November 1998 (1 Monat)

Unterstützung einer Computerfirma in den USA bezüglich Qualitätssicherung von Serverinstallationen, Gateways und Routern. Einweisung bei Rollout-Lokationen u.a. in Kanada.
Netzwerk-HW Server PC-Staging Rollout-Management Qualitätssicherung

Lufthansa Cargo

Luft- & Raumfahrt

Aufbau und Betrieb eines Testlabors zur Qualitätssicherung

Frankfurt am Main, Deutschland

Januar 1998 - September 1998 (8 Monate)

Aufbau und Betrieb eines Integrations-Testlabors zur Qualitätssicherung im Rahmen eines großen Rollouts für über 200 Lokationen. Verantwortlich für Netzwerke, Server und Peripheriegeräte. Internationale Einsätze zur Qualitätssicherung.
Qualitätssicherung Netzwerke Bordkartendrucker HP Server Barcodescanner Leitungssimulator Netzwerkanalyse

Zertifizierungen