Wischen Sie zur Seite, um das nächste Profil zu sehen.

Thomas Wegener

projektleiter, implementation project manager

Heidelberg, Deutschland

  • 49.4094
  • 8.69472
  • Unverbindlicher Tarif 850€ / Tag
  • Berufserfahrung 7 Jahre und +
Projekt anbieten

Verfügbarkeit bestätigt

Checkliste

  • Geprüfte E-Mail-Adresse
  • Die unterzeichnete Malt Freelancer Charta
    Die Charta lesen

Entdecken Sie, wonach Thomas sucht

Mobilität
Arbeitet teils in Ihrem Büro, teils im Homeoffice
Geografisches Einsatzgebiet
Sucht Aufträge in Heidelberg und im Umkreis von 100km, Frankfurt am Main und im Umkreis von 100km, Stuttgart und im Umkreis von 100km, Köln und im Umkreis von 100km, Berlin und im Umkreis von 100km und in 3 sonstige
Fähigkeiten
Sucht nach Aufträgen mit der Fähigkeit IT Change Management, IT Projektleiter, Umsetzung IT Transformation, Implementierung IT-Strategie, Transition Management
Auftragsdauer
Sucht nach Aufträgen ≤ 1 Woche, ≤ 1 Monat, 1 bis 3 Monate, 3 bis 6 Monate, ≥ 6 Monate
Branche
Sucht Aufträge in den Branchen Digitalagenturen & IT-Consulting, Großhandel, Logistik & Supply Chain, Maschinenbau, Software-Hersteller et 25 sonstige
Möchte lieber nicht in den Branchen Banken & Versicherungen, Gastronomie, Öffentliche Sicherheit, Presse & Medien, Verteidigung & Militär et 2 sonstige arbeiten
Mitarbeiterzahl
Sucht Unternehmen der Größe 1 Mitarbeiter/-in, 2 - 10 Mitarbeiter/-innen, 11 - 49 Mitarbeiter/-innen, 50 - 249 Mitarbeiter/-innen, 250 - 999 Mitarbeiter/-innen und 2 sonstige

Thomas in wenigen Worten

Thomas Wegener berät und unterstützt als Projektleiter seit >15 Jahren internationale Klienten bei komplexen IT Vorhaben im Infrastruktur-, Applikations- und Geschäftsprozess-Management-Umfeld.

Als erfahrener Service- und Prozessmanager unterstützt er Sie gerne beim Aufbau einer effizienten IT-Governance und eines IT-Controllings. Mit ihm können Sie betriebswirtschaftliche Konzepte und Werkzeuge etablieren, die für das Management einer professionellen IT-Organisation notwendig sind.

Zudem können Sie sich bei Migrations-, Transitions- und Transformationsprojekten auf seine Erfahrungen im Risikomanagement und im Wissenstransfer verlassen und einen reibungslosen Übergang von der Projektphase in den operativen Betrieb sicherstellen.

Der diplomierte Betriebswirt und zertifizierte Project Manager verfügt über umfangreiches methodisches Wissen (z.B. PMI, SCRUM, Prince2, ITIL, IREB [CPRE], SixSigma etc.) und gibt dieses gerne als Trainer oder in Workshops weiter.

Er ist sehr sprachbegeistert und spricht fließend Spanisch, da er über 4 Jahre in Spanien lebte und arbeitete. Seit 2009 wird er jährlich mehrfach zum „Papa des Jahres“ ausgezeichnet.

Portfolio

Projekt- und Berufserfahrung

November 2018 - Februar 2020 | Wolfratshausen, Deutschland

Maschinenbau

Marktführer für industrielle Dichtungstechnik

Projektleiter bei der Einführung von Office365

Im Zuge der Umsetzung der Cloud-Strategie sollte der Arbeitsplatz der Mitarbeiter eines produzierenden Unternehmens auf eine moderne, die Zusammenarbeit fördernde Umgebung migriert werden. Dazu sollte Office 365 (Intune, SfB, Exchange, OneDrive, Client (Word, Excel, PowerPoint etc.), SharePoint, Teams) eingeführt und die Mitarbeiter im Umgang mit den neuen Werkzeugen geschult werden.
----------------------------------------
Tätigkeit im Projekt:
- Erstellung des Migrationsplans: Strukturieren der Migration und Arbeitspakete sowie Abstimmung dieser mit dem Auftraggeber, dem Provider sowie allen Projektbeteiligten
- Steuerung des Providers, der internen Teams und des Projektcontrollings
- Ausarbeitung des Kommunikations- und Change Management Plans
----------------------------------------
Projektumgebung:
- Microsoft Office 365; >5000 Mitarbeiter; Produzierendes Unternehmen
  • Projektmanagement
  • Office 365 Einführung
  • IT Infrastruktur
  • Transition Management
  • IT Service Management
  • Rollout
  • Migration
Februar 2019 - Juli 2019 | Vejen Kommune, Dänemark

Maschinenbau

Marktführer für industrielle Dichtungstechnik

IT Projektleiter RZ Konsolidierung

Im Zuge der Verlagerung von operativen Tätigkeiten zu einem off-shore Standort sollten eine von zwei Geschäftsstellen in Dänemark geschlossen werden. Die lokale IT Infrastruktur an dem zu schließenden Standort musste entweder an den verbleibenden Standort oder in ein deutsches Rechenzentrum migriert werden. Für alte Legacy-Systeme (e.g. drei unterschiedliche ERP Systeme) musste von den off-shore Standorten aus volle Funktionsfähigkeit und ein performanter Zugriff gewährleistet werden.
----------------------------------------
Tätigkeit im Projekt:
- Analyse des IST-Zustands/Transparenz der lokalen IT Infrastruktur
- Ausarbeitung und Abstimmung der Ziel-IT-Landschaft
- Erarbeitung des Migrationsplans und Koordination der Migrationsaktivitäten
----------------------------------------
Projektumgebung:
Produktionsunternehmen, ca. 5.600 Mitarbeitern weltweit, IT Infrastruktur, AXAPTA, Navision, XAL, CAD, Nutanix, HyperV, ca. 50 Server über 2 Domänen
November 2017 - Dezember 2018 | Darmstadt, Deutschland

Telekommunikation

Deutsches Telekommunikationsunternehmen

Digitalisierung IT Service Management

Im Rahmen eines Projekts zur Digitalisierung der Serviceprozesse sollte die Anbieterauswahl für eine ITSM Suite unterstützt und für die Implementierung ein agiles Projektvorgehen auf Basis der SCRUM Methodik erarbeitet werden. Gleichzeitig sollten bestehende Serviceprozesse kritisch hinterfragt und das Potential für Effizienzsteigerungen im operativen Betrieb aufgezeigt werden.
----------------------------------------
Tätigkeit im Projekt:
- Beratung und Unterstützung bei der Anbieterauswahl für ein ITSM Tool
- Erarbeitung einer agilen Projektvorgehensweise
- Prozessberatung und Coaching der Projektbeteiligten

----------------------------------------
Projektumgebung:
IT Service Management; Telekommunikationsbranche, ServiceNow
Juni 2018 - August 2018 | Berlin, Deutschland

Transportwesen

Deutscher Konzern für Personen- und Güterlogistik

Analyse Service Request Prozesse und -Tools

Für einen Logistikkonzern sollten die Service Request Prozesse und die dafür eingesetzten Tools analysiert werden. Die betroffenen Shared Service Organisationen der Mutter- und Tochtergesellschaft unterstützen zentrale Unternehmensfunktionen (Globales Accounting, Globale Business Services (Vertriebsunterstützung, HR etc.), nutzen dabei jedoch unterschiedliche Tools um Service Requests zu bearbeiten (z.B. Kommunikation zwischen Antragsteller und SSC etc.), zur Auslastungssteuerung und als Ticketingsystem. Im Rahmen des Projekts sollten aktuelle Schwachstellen (pain points) und Synergiepotentiale identifiziert werden, um eine Entscheidungsvorlage für die strategische Ausrichtung der Service Request Prozesse zu erarbeiten. Zudem sollten die Anforderungen für zukünftige Tool-Funktionalitäten aufgenommen und strukturiert werden.
----------------------------------------
Tätigkeit im Projekt:
- Dokumentation der IST-Prozesse und Herausarbeiten der Problembereiche
- Identifizieren von Synergiepotentialen und Ausarbeitung einer Entscheidungsvorlage für einen Lösungsansatz
- Anforderungsaufnahme und -strukturierung zukünftiger Tool-funktionalitäten
----------------------------------------
Projektumgebung:
- ServiceNow, Shared Services non-IT; >17k Benutzer; >220k Anfragen/Monat
  • ServiceNow
  • IT Service Management
  • Prozessanalyse
November 2017 - Februar 2018 | Heidenheim an der Brenz, Deutschland

Medizin

Hersteller von Medizinprodukten

Berater zum Re-Design Servicekatalog

Für einen mittelständischen Hersteller von Medizinprodukten sollte der IT-Servicekatalog neu konzipiert und aufgebaut werden. Dafür sollte ein rollen-basierter Servicekatalog erstellt werden, wobei die Rollen nach Arbeitsplatz-Rollen und Business-App-Service-Rollen ausgeprägt werden sollten. Der Aufbau der IT Produkte sollte transparent und benchmarkfähig gehalten werden. Zur Validierung des Konzepts sollte ein Pilot durchgeführt werden.
----------------------------------------
Tätigkeit im Projekt:
- Erarbeitung eines IT Service Modells und eines rollenbasierten IT-Servicekatalogs, inkl. lokalen und globalen Services
- Erarbeitung eines Verrechnungsmodells basierend auf Benchmarkpreisen
- Durchführung eines Piloten zur Impact Analyse für die Verrechnung
----------------------------------------
Projektumgebung:
Hersteller von Medizinprodukten (ca. 7.500 Mitarbeiter)
  • IT Service Management
  • IT Service Pricing
  • IT Controlling
  • ITIL
  • Service Management
  • IT Governance
Juli 2016 - Mai 2017 | Weinheim, Deutschland

Medizin

Hersteller von Medizinprodukten

Gesamtprojektleiter für SAP Hosting Migration

Im Zuge eines Providerwechsels sollte der Betrieb (Hosting) der gesamten SAP Landschaft vom alten zum neuen Provider verlagert werden. Die Herausforderung der Migration bestand darin, dass mit dem Alt-provider die De-migration nicht vertraglich geregelt war und dieser nur sehr wenig Kooperationswillen zeigte. Insbesondere für business-kritische Anwendungen musste ein reibungsloser Übergang sichergestellt werden.
----------------------------------------
Tätigkeit im Projekt:
- Strukturieren der Migration und Arbeitspakete sowie Abstimmung dieser mit dem Auftraggeber und den Projektbeteiligten
- Analysieren von Sachverhalten und Problemlagen im Projekt zur Identifikation von Projektrisiken und Darstellung dieser
- Abstimmen der Handlungsoptionen, Herbeiführung von Entscheidungen durch den Auftraggeber und Tracking der Umsetzung der Maßnahmen von Entscheidungsvorlagen
----------------------------------------
Projektumgebung:
- 52 SAP- und non-SAP SystemIDs: e-Commerce, ERP, SCM, BW, HANA, SolMan, OT (IXOS), Seeburger, WERUM
- Hersteller von Medizinprodukten (ca. 5.500 Mitarbeiter)
  • Transition Management
  • Migration
  • SAP
  • IT Infrastruktur
  • IT Service Management
  • ITSM
  • Projektmanagement
  • Providerwechsel
November 2011 - Dezember 2012 | Stuttgart, Deutschland

Automobilsektor

Stuttgarter Automobilhersteller

IT-Service-Pricing für IT-Infrastruktur- und Applikationsmanagement (IT-Controlling)

Etablierung eines Konzepts zur systematischen Preisfindung für IT-Services (Service Support, Office Automation, Data Center-, Mainframe- sowie für Network-Services). Durch dieses Service-Pricing-Modell konnten die IT-Kosten von den Servicepartnern zuverlässig geplant (budgetiert), an Serviceabnehmer verrechnet und im Sinne eines IT-Controlling gesteuert werden
----------------------------------------
Tätigkeit im Projekt:
- Detaillierte Analyse der Kostenstruktur der IT-Organisation
- Feinkonzeption und Implementierung eines Service-Pricing-Modells
- Prozessgestaltung zum Monitoring der laufenden IT-Kosten und zur Verrechnung der angefallenen IT-Service-Kosten
- Moderation der Budgetierungsrunden zwischen den Servicepartnern
- Operative Pricing-Aktivitäten und Unterstützung bei der Operativen Planung
- SLA Management und Steuerung der IT Performance
- Dokumentation der Pricing-Prozesse & -Methoden
----------------------------------------
Projektumgebung:
- ca. 14 Mio EUR Projektbudget / Jahr; ca. 50 Mio EUR Betriebsbudget / Jahr für IT-Infrastruktur- und Applikationsmanagementservices
  • IT Controlling
  • PMO
  • IT Service Pricing
  • IT Infrastruktur
  • Application Management
  • IT Service Management
  • IT Governance
März 2011 - Oktober 2011 | Stuttgart, Deutschland

Automobilsektor

Stuttgarter Automobilhersteller

OME Programm: Standardisierung der IT-Infrastruktur (Qualitätsmanager (QIO), Berater)

OME ist ein IT-Infrastruktur-Programm für die Vertriebs- und Financial Service Organisationen eines großen Stuttgarter Automobilherstellers. Im Rahmen des Programms wurde das Auslagern der lokalen IT-Infrastruktur in allen EMEA-Märkten, das Heben von Einsparpotentialen im ITM-Bereich sowie die Vorbereitung für eine EMEA-weite Desktop- bzw. Windowsmigration angegangen. Ziel war es eine Prozess- und KPI-gestützte Betriebsumgebung auf Basis von SLAs zu schaffen, die IT-Landschaft zu harmonisieren und die Betriebskosten (run cost baseline) deutlich zu senken.
----------------------------------------
Tätigkeit im Projekt:
Projektmanagement für IT Infrastruktur-, Sourcing- und übergreifenden Standardisierungsprojekte:
-Standardisierung von Projektabläufen: Einführung und "Betrieb" der HOUSTON Programm- & Projektmanagement-methode nach ITM J2E (J2EPPM)
- Erstellen von Vorgaben, Vorlagen und Best-Practices
- Methodische Unterstützung der lokalen Projektmanager und Projektteams in den EMEA-Märkten (Beratung/PMO), der lokalen CIOs und der Service Manager bei ITInfrastruktur-Projekten
- Durchführung von Projektmanagementaktivitäten entsprechend HOUSTON bzw. J2E PPM
- Übergreifendes Projekt- und Programmcontrolling (Multi-
Projektmanagement EMEA): Sicherstellen eines konsistenten
Qualitätsmanagements und einer einheitlichen Projektbewertung
----------------------------------------
Projektumgebung:
- 22 Einzelprojekte in verschiedenen EMEA-Ländern
Januar 2014 - August 2014

Digitalagenturen & IT-Consulting

IT Service Provider

Business Development im Bereich Transition Management (Transition-Management-Expert)

- Steuerung und Koordination bei Angebotserstellungen und Projektkalkulationen für Ausschreibungen im Projektvolumen von bis zu 5 Mio. EUR
- Durchführung von Marktanalysen und Sales-Kampagnen zum Thema Transition Management-Entwicklung des CGI-Transition-Management-Produktportfolios, z.B. Erarbeitung eines Schattenbetriebskonzepts für BPO, IM und AM
- Erarbeitung von verschiedenen Methoden, Prozessen, Vorlagen, Templates im Bereich Transition Management
- Unterstützung bei der Entwicklung von CGI's Serviceportfolios


- auch regelmäßig parallel zur Projektarbeit
  • Transition Management
  • Migration Management
  • Projektplanung
  • IT Service Management
  • Bewerbung auf Ausschreibung
  • Infrastruktur Management
  • Application Management
  • Businss Process outsourcing
  • BPO
Januar 2016 - April 2016 | Madrid, Spanien

Automobilsektor

Stuttgarter Automobilhersteller

Erarbeitung eines Migrationskonzepts

Im Rahmen der Standardisierung der IT Landschaft sowie vor dem Hintergrund von veränderten gesetzlichen Bestimmungen müssen mehrere Applikationen, die bisher vom Fachbereich betreut wurden, in ein Europäisches Rechenzentrum verlagert werden.
----------------------------------------
Tätigkeit im Projekt:
- Analyse der Serviceprozesse
- Erstellung eines Migrationskonzepts für mehrere Applikationen
- Erstellung von Entscheidungsvorlagen
----------------------------------------
Projektumgebung:
Applikationsmanagement; Automotive
Januar 2008 - Oktober 2008 | Essen, Deutschland

Logistik & Supply Chain

Niederländisches Brief- und Paketlogistik-Unternehmen

Einführung eines ERP-Systems in der Brieflogistik (Anforderungsmanager, Projektleiter)

- Erarbeitung von fachlichen System- und Prozessanforderungen (Analyse und Konzeptionsaufgaben)
- Koordination bei der Etablierung der HW/SW/IT-Infrastruktur sowie bei der Parametrisierung des ERP-Systems
- Konfiguration der Bezirksverwaltung
- Einführung eines Barcodesystems, inkl. Barcodescannern, Labeldruckern und deren Integration in das ERP System
- Erarbeitung des Berechtigungskonzepts
- Etablierung von standardisierten Prozessen sowie eines systematischen Qualitätsmanagements
- Erarbeitung eines Kennzahlensystems zur operativen Steuerung, inkl. Entwicklung der Reports in SQL
- Aktives Testen der Systemanforderungen sowie Durchführen von Abnahmetests
- Erarbeitung von Prozessdokumentation und Schulungsunterlagen sowie Durchführung der Trainings
----------------------------------------
Projektumfeld:
- Einführung des ERP-Systems „CodX“
- SQL Reports
- Volumen ca. 200.000 – 500.000 Sendungen / Tag mit jeweils mehreren Messpunkten innerhalb der Prozesskette
  • Anforderungsmanagement
  • IT Service Management
  • Projektmanagement
  • Prozessmanagement
  • Transition Management
  • Migration Management
  • ERP Einführung
Juli 2016 - Oktober 2016 | Weinheim, Deutschland

Banken & Versicherungen

Dienstleister für Wertpapierservices

"Client Roll-in": De-migration von End-User-Computing und Backend-Hardware

Im Zuge eines Providerwechsels wurden für einen Dienstleister für Wertpapierservices alle erbrachten IT-Services inklusive der Hardware de-migriert.
Im Umfang des Teilprojekts "Client Roll-in" waren ca. 2.000 Arbeitsplätze sowie deren Backend-Hardware.
----------------------------------------
Tätigkeit im Projekt:
- Validierung des IST-Status von >10.000 Geräten und Aufklärung von Diskrepanzen
- Planung des HW-Abbaus und der logistischen Rückführung der Hardware unter Berücksichtigung der Abhängigkeiten zum Gesamtprojekt
----------------------------------------
Projektumgebung:
- De-migration von ca. 2.000 Arbeitsplätzen (Desktops, Notebooks, Monitore, Telefone, lokale Netzwerkkomponenten, lokale und Netzwerk-Drucker, Externes Zubehör, Mobilitätszubehör) sowie deren Backend-Hardware wie z.B. Storage-, File- und Printserver, Telefonieserver, Router, Switche etc.
August 2014 - Oktober 2015 | Stuttgart, Deutschland

Automobilsektor

Stuttgarter Automobilhersteller

Deep Dives für SAP & Rollout Shared Services (Berater)

Im Rahmen der Initiative S4G - SAP Roll-in wird ein Großteil der weltweiten Aktivitäten im Bereich Software-Entwicklung in zwei Shared-Service-Center verlagert und die SAP Basis-Operations zentralisiert bzw. regionalisiert. Neben der Realisierung von Synergie- und Einsparungseffekten waren die Ziele eine verbesserte Qualität der Services, mehr Fertigungstiefe sowie eine höhere Prozess-Standardisierung mit zentraler Steuerung zu erreichen.
----------------------------------------
Tätigkeit im Projekt:
Für die gesamte SAP Serviceerbringung eines Großkonzern:
- Organisation, Moderation und Nachbereitung von Deep Dive Workshops zur Validierung der SAP Systemlandschaft (Dokumentation der aktuellen Serviceerbringung; Aufnahme und Validierung von Finanzkennzahlen)
- Erarbeitung der Grobplanung der Roll-ins und Abstimmung mit allen beteiligten Stakeholdern (CoCs / BU, SDC, Management)
- Aufbereitung von Entscheidungsvorlagen für Top-Managementgremien
----------------------------------------
Projektumgebung:
- 325 produktive SAP Systeme (SAP ERP, CRM, SCM, SEM, SRM, BW, Netweaver, HANA etc.)
- 56 CoCs / Business Units,
- >250 Management Workshops
- im Rahmen von Save-for-Growth (S4G)
Juli 2017 - Dezember 2017 | Weinhausen, Deutschland

Lebensmittelindustrie

Globaler Hersteller von Verpackungen

Providersteuerung bei einem TransitionOut/Exit-Projekt

Im Rahmen einer Providerkonsolidierung sollen die Rechenzentrumsaktivitäten und IT Services von einem Provider zu einem neuen Provider migriert werden. Die Migrationsaktivitäten müssen über alle beteiligten Parteien hinweg abgestimmt und koordiniert werden.
Rolle im Projekt: Projektleiter beim abgebenden Serviceprovider
----------------------------------------
Tätigkeit im Projekt:
- Koordination der Migrationsaktivitäten beim abgebenden Provider
----------------------------------------
Projektumgebung:
- Infrastrukturservices und Applikationsmanagement für einen globalen Hersteller von Verpackungen
Februar 2018 - März 2018 | Tuttlingen, Deutschland

Medizin

Hersteller von medizinischen Geräten

Beratung zur Einführung eines Systems für die Produktion produktbezogener Medien

Erarbeitung eines Projektvorgehens zur Einführung eines Systems für die Produktion produktbezogener Medien
September 2018 - Dezember 2018 | München, Deutschland

Automobilsektor

Münchener Automobilhersteller

Agiles Anforderungsmanagement

Unterstützung als agiler Coach bei der Zusammenführung von mehreren Produkten und agilen Teams im Qualitätsmanagement eines Automobilhersteller in München.
----------------------------------------
Tätigkeit im Projekt:
- Unterstützung bei der Zusammenlegung von mehreren Produkten und agilen Teams (Organisatorisch als auch in JIRA / Confluence)
- Vorbereitung und Moderation von verschiedenen Gremien (PO JFs, PO Synchros, Abstimmungsmeetings des Fachlenkungsteams) zur Priorisierung des Product Backlogs
----------------------------------------
Projektumgebung:
- Agile Methoden; Anforderungsmanagement im Bereich Produktqualität; Automobilindustrie; Jira, Confluence
November 2018 - Februar 2019 | München, Deutschland

Automobilsektor

Münchener Automobilhersteller

Durchführung von mehreren Trainings zu Agilen Methoden

- Durchführung von mehreren Schulungen zu Agilen Methoden für Mitarbeiter eines Münchener Automobilherstellers, z.B. Agiles Projektmanagement Crashkurs, Agiles Anforderungsmanagement (Agile Requirements Engineering) etc.

Ausbildung & Abschlüsse

  • BWL, Schwerpunkt Informationssysteme (Diplom-Kaufmann)

    Humboldt-Universität zu Berlin

    2003

Zertifizierungen

Sprachen

  • Deutsch

    Fließend/ Muttersprache

  • Englisch

    Verhandlungssicher

  • Spanisch

    Konversationssicher

  • Arabisch

    Grundkenntnisse

charter modal image

Unser Erfolg ist eine kollektive Arbeit

Tragen Sie zu diesem Erfolg und zur Ernsthaftigkeit der Community bei, indem Sie die Freelance Malt Charter unterzeichnen.

Unterzeichnen Sie die Charta